Für HerstellerInnen

Unser Schwerpunkt
Wir, die Food Coop Vöcklabruck legen  in der Verteilung und Vermittlung von Lebensmitteln unseren Schwerpunkt auf die biologische Landwirtschaft und möchten damit mehr an Verantwortung bzgl. den Themen Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit einnehmen.

Das bedeutet für uns und unsere zukünftigen ProduzentInnen, dass wir Produkte fördern und verteilen wollen bei welchen in der Produktion:
- ein Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und leicht lösliche mineralische Düngemittel erfolgt
- keine Verwendung von chemischen Beizmitteln für Saatgut oder Pflanzgut statt findet
- die Erhaltung der Bodengesundheit und -fruchtbarkeit durch schonende Bodenbearbeitung, natürliche Düngemittel und ausgewogene Fruchtfolge gewährleistet wird
- die Förderung der natürlichen Regulationsmechanismen und Selbstheilungsprozesse in intakten Ökosystemen (z.B. Nützlingsförderung) im Vordergrund steht
- der Verzicht auf den Einsatz von Gentechnik in allen Bereichen des Biolandbaus gesichert ist
- die tiergerechte Haltung von Nutztieren und deren Fütterung mit biologischen Futtermitteln erfolgt
 

1. Welche offiziellen Bestimmungen muss ich beachten?
Bei der Zusammenarbeit mit unserer Foodcoop sind die gleichen hygienischen, steuerlichen,... Bestimmungen zu beachten, wie bei der Lieferung zu einem Geschäft oder Verkauf auf dem Bauernmarkt. Die Produktdeklaration muss bei verpackten Lebensmitteln vollständig im Shop aufscheinen, Allergene müssen auch bei unverpackten oder kurzfristig verpackten Lebensmitteln angegeben werden. Dafür sind die ProduzentInnen selbst verantwortlich. Bis zur Übernahme bei der Foodcoop Vöcklabruck muss der/die LieferantIn die Verantwortung übernehmen und die Lieferung offiziell korrekt erledigen, dann endet sein Aufgabenbereich. Danach liegt die Verantwortung beim Verein Foodcoop Vöcklabruck.

Links zur allgemeinen Rechtslage beim Thema Produktdeklaration:

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20004645

Besonders schön zusammengefasst bei diesen Links:
https://www.gutesvombauernhof.at/intranet/allgemeines-recht/direktvermarktung-von-a-bis-z.html#content_top
https://www.gutesvombauernhof.at/intranet/allgemeines-recht/lebensmittel-kennzeichnung/naehrwertkennzeichnung.html#content_top

Allergenkennzeichnung auch bei nicht verpackten Lebensmitteln:
https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/allergene/allergene.html

Ausnahmen von der verpflichtenden Nährwertkennzeichnung für verpackte Lebensmittel:
https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/rechtsvorschriften/oesterreich/Ausnahme_verpflichtende_Naehrwertkennzeichnung.pdf?63xzyw

http://www.chance-direktvermarktung.at/ansprechpartner.html
https://ooe.lko.at/richtige-etikettierung-fehler-vermeiden-geld-sparen+2500+2369231

Beratungsangebote der Landwirtschaftskammer:
https://ooe.lko.at/direktvermarktung-was-muss-aufs-etikett+2500+1739425
https://ooe.lko.at/direktvermarktung-lebensmittelkennzeichnung-grundberatung+2500+2687101
 
  
2. Muss ich als HerstellerIn Vereinsmitglied sein?
Nein. Es ist aber sehr erwünscht, wenn Hersteller zu den regelmässigen Treffen kommen, um ein gutes Miteinander zu schaffen.
 
  
3. Welche Sicherheit bietet mir die Foodcoop Vöcklabruck in der Abnahme von bestellter Ware?
Bestellte Waren werden bei vereinbarter Qualität und korrektem Ablauf auf jeden Fall abgenommen. Schwund, Nichtabholung,... solche Dinge passieren überall. Die Lebensmittel, die von der Foodcoop bei der Übergabe korrekt übernommen wurden, liegen außerhalb der Verantwortung des/der Produzenten/in und werden in jedem Fall verrechnet.
 
  
4. Wie funktioniert das Finanzielle?
Mitte des Monats erstellen wir für die LieferantInnen eine Rechnung, die eine genaue Auflistung sämtlicher Bestellungen des vergangenen Monats enthält. Zu erwähnen ist hierbei, dass die HerstellerInnen keine Rechnung an die Foodcoop Vöcklabruck stellen, sondern direkt an den/die EndverbraucherIn. Die Foodcoop dient also nur als Vermittler.
Der/die HerstellerIn wird von uns Mitte des darauffolgenden Monats nachträglich für die Bestellungen des Vormonats per Online-Überweisung bezahlt.
Sollen große Mengen auf einmal eingekauft werden, so wird die Handhabung individuell mit den ProduzentInnen vereinbart.
Der Preis, den HerstellerInnen im Hersteller-Login unserer Software selbst eintragen können, wird von uns 1:1 an die Mitglieder weitergegeben, dh. wir schlagen nichts drauf.
Wir wollen keine Dumpingpreise, sondern den fairen Preis, der es den Bauern und Bäurinnen ermöglicht, langfristig und nachhaltig zu produzieren.
Beide Seiten profitieren gleichermaßen davon, dass der Zwischenhandel wegfällt. ProduzentInnen können mit größeren Abnahmemengen als beim Ab-Hof-Verkauf rechnen, diese schon vorplanen und mit einer verlässlichen Abnahme kalkulieren. Außer der Lieferzeit und der Verwaltung der Produkte im Hersteller-Login-Bereich unserer Software fällt kaum Zeitaufwand für den Verkauf an.
Wir hoffen, dass wir mit jedem/r Produzenten/in eine gute gemeinsame Linie finden, die beide Seiten, nicht nur finanziell und kulinarisch, erfreut.
 
  
5. Wie funktioniert das mit der Lieferung?
Unsere Foodcoop ist im Otelo Vöcklabruck untergebracht.
Jeden Freitag können die Lieferungen im Raum der Foodcoop bis 13:00 Uhr angeliefert werden (Schlüsselbox-Code!). Die Produkte sollen von jedem/r ProduzentIn direkt ins Lager geliefert werden (Fahrgemeinschaften bitte selbst organisieren).
Wir versuchen Verpackungsmaterial, vor allem Plastik, einzusparen. Bitte berücksichtigt dies.
  
 
6. Wie funktioniert das mit den Bestellungen?
Jeden Mittwoch vor Liefer-Freitagen um 5 Uhr in der Früh verschicken wir die gesammelten Bestellungen der letzten Woche (also von Mittwoch bis Dienstag Mitternacht) als PDF per E-Mail an die einzelnen HerstellerInnen. Eventuelle Stornierungen können die HerstellerInnen über den Hersteller-Login unsere Software selbst tätigen. Sonst werden bestellte, aber nicht gelieferte Waren von uns im Zuge des Shopdienstes storniert.
 
  
7. Kann ich mein Angebot je nach Saison verändern und wie erreicht das die KundInnen?
Wir freuen uns sehr, wenn das Angebot immer wieder saisonal angepasst und auch erweitert wird. Nach Absprache mit dem Foodcoopteam (telefonisch oder per E-Mail) kann das Angebot im Hersteller-Login jederzeit geändert werden. Jedes Foodcoopmitglied kann im Internet jederzeit die aktuelle Produktpalette einsehen und dann seine Bestellung eintragen.