Nyéléni-Forum: Gutes Essen für Alle, aber wie?

Ab 24. September via Live-Stream und Zoom

Am Fr, 24. Sep 2021 wird es eine öffentliche Podiumsdiskussion zu Fragen und Best-Practice-Beispielen rund um die Rolle der öffentlichen Hand in der Weichenstellung für regionale Versorgung mit und Verteilung von kleinbäuerlichen Produkten geben.
Dazu lädt die Transitiongruppe ab 17.30 Uhr auch ins OTELO!! Bitte um Anmeldung unter info@vb-transition.at 

Es gilt 3G!
 

18:00 – 18:15 Herzlich willkommen zur 3.Ausgabe der Konferenz: Transformation durch Kooperation III
Begrüßung, Eröffnungsworte sowie Programmvorstellung durch David Steinwender
18:15 – 20:00 Der Handlungsspielraum der öffentlichen Hand für regionale, kleinbäuerliche Versorgungsstrukturen
20:00 – open end: Gemütlicher Austausch in den Regionalstandorten

 
Diese drei Programmpunkte können wir also gemeinsam erleben, indem wir den Stream aus Graz in einer Gruppe Interessierter aus unserer Region verfolgen und anschließend diskutieren!

Wir freuen uns auf euch!
 


Sonstige Themen, die alle in der Woche bis 1.10. online behandelt werden:
Welches Essen wollen wir? Heute und in der Zukunft? Unter welchen Bedingungen wird es produziert? Wer kann es sich leisten? Wer steht am Herd?

Diesmal lädt die Bewegung für Ernährungssouveränität im Rahmen der Konferenz “Transformation durch Kooperation III” euch – Lebensmittel-produzent_innen, Konsument_innen, ihre Vertretungen, NGOs, öffentliche/private Einrichtungen (Bildung, Gesundheit, …) und Wissenschaftler_innen – ein, sich über Gestaltungsspielräume für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung auszutauschen, z.B.:

  • Agrarökologische Produktionsweisen, bäuerliches Handwerk, Klimaschutz
  • Gemeinschaftliche, solidarische Lebensmittelproduktion und -verteilung: Solidarische Landwirtschaft, Foodcoops, Genossenschaftsgeschäfte
  • Kleinbäuerliche Versorgungsstrukturen für Haushalte, Gastronomie und öffentliche Küchen
  • Kommunale / regionale Steuerungsinstrumente, z. B. Ernährungsräte
  • Menschen-, Sozial- und Arbeitsrechte, Rechte von Kleinbäuer_innen und Erntehelfer_innen auf allen Ebenen (global bis lokal)

Unter Programm ist ein breites Spektrum an Veranstaltungen zu finden und man kann sich dort auch individuell dafür anmelden!!
Bitte gern die Infos streuen!


Geändert am 20.09.2021 18:32

Weitere Beiträge